Wärmebehandlungen

Bei fachgerechter Anwendung fördern Wärmebehandlungen die Durchblutung, Schmerzen werden gelindert und Verspannungen werden nachhaltig gelöst.

Fango Packungen

Es ist eine Mischung aus natürlichem Fango oder Moor, das mit Parafinwachs versetzt ist. Dadurch kann die Packung besser an den Körper modelliert werden.

Fango Packungen fördern die Durchblutung und wirken schmerzlindernd. Darüber hinaus werden Verspannungen der Muskulatur und des Bindegewebes positiv von ihr beeinflusst.

Heißluft

Sie wird mit einem Gerät durchgeführt, in dem sich 6 Lampen mit einer Leistung von je 240 W und einem Rotlichtspektrum befinden.

Die Lampen können gedimmt bzw. einzeln geschaltet werden, damit die Wärmeintensität individuell an die zu behandelnde Körperregion angepasst werden kann.

Indikationen:

  • orthopädische und traumatische Erkrankungen

  • Leber und Gallenstörungen, Obstipationen

  • Menstruationsbeschwerden

  • Infekt der Atemwege

  • Nieren- und Blasenentzündungen

  • Entspannung bei Nervosität

  • Psychosomatische und psychische Störungen

Die Heißlufttherapie wird als Zusatzbehandlung zur MassagePhysiotherapie und Manuellen Therapieverordnet.

Heiße Rolle

Sie besteht aus trichterförmig ineinander gerollte Tücher, die mit heißem Wasser gefüllt werden. Die Hitze wird dabei langsam von innen nach außen abgegeben und kommt über längere Zeit mit gleichbleibender Temperatur (ca. 40° C) außen an.

Sie wirkt entspannend und entkrampfend auf Muskulatur, bringt Schmerzlinderung für Gelenke und ist schleimlösend und durchblutungsfördernd.